CM-Team
wieder komplett

Das Team von Cloppenburg Marketing GmbH ist wieder komplett. Am 1. Januar 2021 trat Conny Meyer die Nachfolge von Lena Kessen als City- und Eventmanagerin an. Die gebürtige Cloppenburgerin arbeitete zuletzt bei einer europäischen Agentur für Eventmanagement, Pressearbeit und Kommunikation in Paris. Künftig wird sie Events in ihrer Geburtsstadt organisieren und damit einen Hauch von Weltstadt nach Cloppenburg bringen.

Freies Parken
mit der Sanduhr

Bundesweit Schlagzeilen machte Cloppenburg mit der Einführung der Sanduhren für Kurzzeitparken. Die Idee ist simpel und genial gleichermaßen. Wer nur kurz in ein Geschäft muss (zum Brötchen holen zum Beispiel oder in die Apotheke) stellt die Sanduhr an der Frontscheibe seines Autos ein und hat 15 Minuten kostenloses Parken. Die Sanduhren kann man im Rathaus der Stadt käuflich erwerben.

Parkplätze
direkt an der City

„Parken de Luxe“ heißt es weiterhin in Cloppenburg. Die Fußgängerzone bietet an beiden Straßenseiten unmittelbar hinter den Geschäftszeilen große Parkplätze. Sie werden zwar von der Stadt „bewirtschaftet“, aber das Parken ist für „kleines Geld“ möglich. Nur wenige Meter von der Fußgängerzone entfernt, liegt an der Eschstraße der große Markplatz, auf dem das Parken zum größten Teil kostenfrei ist.

Maskenpflicht in der Fußgängerzone

Wegen der hohen Infektionszahlen hat der Landkreis für die Cloppenburger Fußgängerzone eine Maskenpflicht erlassen. An den Zugängen zur Innenstadt weisen Schilder auf die Anordnung hin. Bitte halten sie sich daran. Erstens schützen sie sich und andere gleichermaßen und zweitens finden ständig Kontrollen statt und es gibt „Knöllchen“. Das Geld wäre beim Einkauf besser angelegt. Natürlich gilt auch weiterhin in den Geschäften die Maskenpflicht

Einkauf mit Abstand

Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Um das Abstandhalten zu erleichtern, haben wir die Fußgängerzone zur „Einbahnstraße“ gemacht. Markierungen auf der Pflasterung weisen den Besuchern beim Gang durch die Stadt den Weg. Und es klappt erstaunlich gut. Man kommt sich mit dem „Gegenverkehr“ nicht ins Gehege und den Vordermann kann man so auch auf Abstand halten.

Anreise

Ob per Auto oder Zug, Cloppenburg liegt verkehrsgünstig. Zwei Autobahnen (A1 und A29) verlaufen ganz in der Nähe, die Bundesstraßen 72 und 213 (E230) führen direkt zur Stadt hin und der Bahnhof (Eisenbahnstrecke Osnabrück – Wilhelmshaven) ist nur fünf Gehminuten von der Innenstadt entfernt.

Wochenmarkt

Donnerstag ist Markttag in Cloppenburg. Von 14 bis 18 Uhr bieten zahlreichen Händler in der Stadtmitte ihre Produkte an. Obst und Gemüse, Fleisch und Käse, Brot, Honig, Blumen und vieles mehr gibt es hier direkt vom Erzeuger. Zum Verzehr vor Ort gibt es leckere Reibekuchen und „Kaffee auf Rädern“.

Cloppenburg kulinarisch

Vom Gourmet-Restaurant bis zur Pizzeria um die Ecke, vom feinen Weinlokal bis zur Bierstube, auch kulinarisch hat Cloppenburg viel zu bieten. Cafés und Eisdielen laden zum Verweilen oder Entspannen nach dem Einkaufsbummel ein. Zwischendurch gibt es auch immer wieder Events, vom Hafenfest bis zur kulinarischen Nacht und vom Kriminal-Dinner bis zur „komischen Nacht“.

Heimat Shoppen in Cloppenburg

„Bei uns ist der Kunde noch König“, verspricht die Cloppenburger Geschäftswelt und nimmt bereits seit drei Jahren an der Aktion „Heimat Shoppen“ teil.
„Der Online-Handel ist eine große Konkurrenz für unsere Geschäftswelt, aber wir nehmen den Kampf an“, sagt Hubert Kulgemeyer, Geschäftsführer von CM Cloppenburg Marketing. Er verweist gleichzeitig auf die Vorzüge des Einkaufs vor Ort.