Cloppenburg ist
bunter geworden

Profi-Sprayer aus ganz Deutschland haben am ersten Oktober-Wochenende die Cloppenburger Innenstadt aufgehübscht. Die Fassaden von Geschäftshäusern an der Lange Straße (Intersport und „Schröer Kids &Teens“) sowie an der Bahnhofstraße (Werrelmann und „Briefkasten“) erhielten einen neuen „Anstrich“ und ziehen jetzt die Blicke der Besucher mit tollen Kunstwerken in größtenteils bunten Farben an. Dazu gab es Workshops für Kinder, die unter anderem T-Shirts mit Motiven der Stadt besprayen können. Das „Urban-Art-Projekt“ kam sehr gut an und soll im kommenden Jahr wiederholt werden.

Sommergärten
Cloppenburg

Die Cloppenburger Innenstadt hat sich herausgeputzt – Blühende Blumen und Sträucher verleihen ihr ein sommerliches Flair. Die CM Cloppenburg Marketing GmbH präsentiert vom 21. Mai bis 11. September wieder die Sommergärten, die von Garten- und Landschaftsbauern aus Cloppenburg und Umgebung gestaltet wurden.

Mitglied des
Monats

Ina Brengelmann ist mit Bleigeruch groß geworden. Schon als Jugendliche schnupperte sie in der Druckerei ihres Vaters Werner Imsiecke in Hemmelte, später arbeitete sie in der Druckerei mit, die dann nach Essen verlagert wurde. Seit sieben Jahren ist Ina Brengelmann selbstständig und führt seit drei Jahren ihre Werbeagentur „b-Druckbar“ an der Mühlenstraße in Cloppenburg.
Alles was bedruckbar ist, kann man bei ihr bedrucken lassen, „außer Leder, das kann die Hitze nicht ab, und Holz, auf dem hält die Farbe nicht“, sagt die gelernte Kauffrau. Ansonsten sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Brengelmann bedruckt kleine Gießkannen, die als Spardose verschenkt werden, ebenso wie Tassen oder T-Shirts mit Fotos oder lockeren Sprüchen.
Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Drucksachen. Bei ihr kann man Visitenkarten ebenso bestellen wie Briefbögen oder Notizblocks. Sie druckt Einladungskarten, Vereinszeitungen, Festschriften oder Chroniken, aber auch Werbebanner, Speisekarten und vieles mehr. „Eigentlich gibt es nichts, was ich nicht schon bedruckt habe“, sagt Brengelmann.
Aber auch abseits ihrer Firma ist Ina Brengelmann sehr rührig. 22 Jahre lang war sie im Vorstand des Handels- und Gewerbevereins Essen aktiv, wo sie fünf Jahre Vorsitzende war und dieses Amt vor einigen Monaten niedergelegt hat. Über ihre Arbeit in Essen sagt sie: „Wir haben mit kleinem Etat viel bewegt und das hat richtig Spaß gemacht.“
Auch in Cloppenburg engagierte sie sich gleich. Als sie von ihrer Vermieterin Margret Grever von der Aktion „Wunschkugel“ hörte, mit der jedes Jahr Mädchen und Jungen aus dem St.-Vincenzhaus eine kleine Weihnachtsfreude bereitet wird, war sie gleich Feuer und Flamme und machte mit.
Auch in diesem Jahr beteiligt sie sich wieder an der Aktion, die jetzt gemeinsam mit der CM Cloppenburg Marketing GmbH durchgeführt wird und auf Kinder, deren Familien vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) betreut werden, und Flüchtlingskinder, die vom Familienbüro der Stadt betreut werden, ausgedehnt wurde. Die Wunschkarten werden von Ina Brengelmann gedruckt und über ihre privaten Kontakte werden viele der Kinderwünsche erfüllt.

Wir regeln Ihre Terminplanung!

Für das bevorstehende Termin-Shopping bieten die CM Cloppenburg Marketing GmbH in Kooperation mit der Firma „Date to Meet“ des Cloppenburgers Carsten von Hammel einen besonderen Service an.
Wir regeln Ihre Terminplanung!
Und so einfach ist das:….

Cloppenburg
bleibt aktiv

Die Innenstadt ist geschlossen!?

Alles zu, keiner da!?!?

Nichts geht mehr!?!?



FALSCH!!

Cloppenburg ist weiter für euch da…

Wir sind für Sie da!

Auch wenn die meisten Geschäfte weiterhin geschlossen bleiben müssen, ist die Cloppenburger Geschäftswelt weiterhin für Ihre Kunden da. Viele Geschäfte haben einen Abhol- und Bringservice eingerichtet und sind per Telefon oder auch per Mail zu erreichen. Hier können Bestellungen aufgegeben und Abholtermine vereinbart werden.

CM-Team
wieder komplett

Das Team von Cloppenburg Marketing GmbH ist wieder komplett. Am 1. Januar 2021 trat Conny Meyer die Nachfolge von Lena Kessen als City- und Eventmanagerin an. Die gebürtige Cloppenburgerin arbeitete zuletzt bei einer europäischen Agentur für Eventmanagement, Pressearbeit und Kommunikation in Paris. Künftig wird sie Events in ihrer Geburtsstadt organisieren und damit einen Hauch von Weltstadt nach Cloppenburg bringen.

Maskenpflicht in der Fußgängerzone

Wegen der hohen Infektionszahlen hat der Landkreis für die Cloppenburger Fußgängerzone eine Maskenpflicht erlassen. An den Zugängen zur Innenstadt weisen Schilder auf die Anordnung hin. Bitte halten sie sich daran. Erstens schützen sie sich und andere gleichermaßen und zweitens finden ständig Kontrollen statt und es gibt „Knöllchen“. Das Geld wäre beim Einkauf besser angelegt. Natürlich gilt auch weiterhin in den Geschäften die Maskenpflicht

Einkauf mit Abstand

Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Um das Abstandhalten zu erleichtern, haben wir die Fußgängerzone zur „Einbahnstraße“ gemacht. Markierungen auf der Pflasterung weisen den Besuchern beim Gang durch die Stadt den Weg. Und es klappt erstaunlich gut. Man kommt sich mit dem „Gegenverkehr“ nicht ins Gehege und den Vordermann kann man so auch auf Abstand halten.